Kochaktion «Silberlöffel» im Innenhof der PMS Kreuzlingen | 8.9.2011
Die Kochaktion

Auf 10 Kochstationen bereiteten jeweils je 3 Schülerinnen und Schüler mit einem Minimalinventar an Küchenutensilien eine Vorspeise sowie einen Hauptgang mit Beilage für je 8 Gäste zu, insgesamt also für 80 Personen. Jede Kochgruppe wählte ihre Rezepte dafür aus dem Kochbuch «Der Silberlöffel». Die Gästeliste wurde von den Kochenden zusammengestellt. So sassen sich denn beim Essen Geladene aus Schüler- und Lehrerschaft, des Hausdienstes, der Schulverwaltung und des Mensaküchenteams der PMS Kreuzlingen gegenüber.
home

aktuell

biografie


Hintergrund der Kochaktion

Das Zimmer K06 im Nordflügel der PMS Kreuzlingen war während fast 350 Jahren, von 1660 bis zur Eröffnung der Mensa 2008, Teil der Küche des Klosters, später des Seminars respektive der PMS. 2008 erhielt ich von der Kunstkommission den Auftrag das neu umgebaute Unterrichtszimmer so auszugestalten, dass an seinen ursprünglichen Verwendungszweck erinnert wird. Der Vorschlag wurde in der Folge gutgeheissen und Ende 2010 umgesetzt. Die Arbeit trägt den Titel «Küche».

Die Kunstkommission regte an die Arbeit unter Einbezug der Schüler- und Lehrerschaft mit einer Kochaktion offiziell einzuweihen. Die Verbindung zur Kochaktion stellen die in der Arbeit «Küche» auf der obersten Ebene des Wandbildes aufgelisteten Rezepttitel dar. Sie sind dem italienischen Kochbuch «il cucchiao d’argento» (Der Silberlöffel) entnommen. Das umfangreiche Werk beinhaltet rund 1250 Rezeptangaben, welche die Ratsuchenden querbeet durch die europäische Flora und Fauna geleiten und den Eindruck vermittelt, dass eigentlich alles verkocht (und verzehrt) werden kann.

Bilder der Kochaktion
Trailer der Kochaktion von
Marius Oswald und Marco Bassanello | PMS Kreuzlingen
Dauer 5.33 Min.